Köhlerei

In Sosa kann man den letzten Köhlern des Erzgebirges bei ihrer schweren Arbeit noch über die Schultern schauen. Die Köhlerei Gläser an der Schwarzenberger Straße ist der letzte gewerbliche Köhlereibetrieb in der Region. Das Köhlerhandwerk gehört zu den ältesten Handwerken im Erzgebirge und ist sehr eng mit dem erzgebirgischen Bergbau und Hüttenwesen verbunden. In den Wäldern rings um Sosa standen auf Lichtungen die rauchenden Meiler, wo die Köhler die Holzkohle für die Zinn- und Eisenhütten oder für die Bergschmieden der Gruben brannten. Die heute produzierte Holzkohle wird zu über 90 % nur noch für den heimischen Grill hergestellt.

Beim jährlichen Köhlerfest zum Tag des traditionellen Handwerks Ende Juni wird mit Köhlern aus ganz Europa dieses alte Handwerk demonstriert. Übrigens hat der Europäische Köhlerverein seinen Sitz in Sosa!

Köhler beim Holzspalten
Rauchende Stahlglocken in der Köhlerei Gläser