LEADER in Sachsen

Was ist LEADER ?

LEADER ist ein methodischer Ansatz der Regionalentwicklung. Bürger ländlicher Regionen entwickeln Ideen, Konzepte und Projekte, um die Lebensqualität in Dörfern zu gestalten.

Finanziert wird LEADER durch den „Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums“ (ELER) sowie vom Bund und den Ländern.

 

Dabei steht LEADER für

Liaison -

Verbindung

Entre -

zwischen

Actions de -

Aktionen

Développement de -

zur Entwicklung

l’Économie -

der Wirtschaft

Rurale -

im ländlichen Raum

Kernelement einer LEADER-Region ist die bürgerorientierte Mitwirkung, die vor allem durch die Lokale Aktionsgruppe (LAG) dargestellt wird. Dies sind Partnerschaften zwischen verschiedensten Akteuren der Region. Grundlage für die Arbeit der LAG bildet die LEADER-Entwicklungsstrategie (LES), in der Ziele und Maßnahmen für die Entwicklung der Region festgehalten sind. Auf dieser Grundlage wird entschieden, welche Vorhaben den Entwicklungszielen am besten Rechnung tragen und gefördert werden sollen.

LEADER in Sachsen: Bei der Förderung der Entwicklung des ländlichen Raumes setzt Sachsen wie kein anderes Bundesland auf das Instrument LEADER: Die Akteure im ländlichen Raum können nahezu flächendeckend die Vorteile eigenständiger Strategien einschließlich der Verantwortung für ihr Budget nutzen.

 

LES Westerzgebirge