Gestalte mit! Werde aktiv!

LEADER nach 2020

Wie geht es weiter mit LEADER ?

Langsam geht die aktuelle LEADER-Förderperiode zu Ende. Laufende Projekte werden zum Abschluss gebracht, Bilanzen gezogen und das Erreichte wird selbst reflektiert. Für die neue Förderperiode wird es einer neuen bzw. überarbeiteten Entwicklungstrategie bedürfen. Dafür wird es wie in den letzten Förderperioden einen Aufruf der Bundesländer geben, sich als Region mit einer Entwicklungsstrategie für die kommende Förderperiode zu bewerben. Die Aufrufe für die Erstellung der Entwicklungskonzepte starten voraussichtlich ab 2021, die Förderperiode dann 2023.

Mit der bis 30.06.2021 laufenden Evaluierung reflektieren wir das bisher Erreichte und bereiten erste strategische Anpassungen als Grundlage für einen erfolgreichen Start in die neue Fördeperiode vor.

Das sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung hat der LEADER-Region Westerzgebirge einen Betrag in Höhe von 6.583.270 EUR aus EU- und Landesmitteln für die Entwicklung des ländlichen Raums in der LEADER-Übergangsphase 2021-2022 zugewiesen. Somit können neue Aufrufe zur Einreichung von Vorhaben starten.

Die ersten Aufrufe im Westerzgebirge bereiten wir für Mitte April 2021 vor. Weitere folgen stufenweise und werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Über diesen Link gelangen Sie zu den jeweils aktuellen Aufrufen.

 

Aus europäischer Sicht sollen die LEADER-Themen auch zukünftig nicht eingegrenzt werden. Wahrscheinlich ist aber, dass die Themen Klimawandel und Umwelt stärker in den Fokus rücken als bisher. Außerdem sollen  Kostenpauschalen den bürokratischen Aufwand reduzieren und Ergebnisorientierung die Prozesse erleichtern.

Die konkreten Themen in der LEADER-Region Westerzgebirge werden wir wie bisher gemeinsam mit unseren regionalen Akteuren erarbeiten und in einer Entwicklungsstrategie fortschreiben.