"Neulandgewinner" Robert Bosch Stiftung unterstützt Initiative im Westerzgebirge

Nun ist es offiziell, das Westerzgebirge hat seinen ersten Neulandgewinner.

Das Projekt WIKUSAWA "Wildbacher - Kunst & Sagen - Wald" im Aue-Bad Schlemaer Ortsteil Wildbach ist eines von vier ausgewählten Projekten in Sachsen und wird durch die Robert Bosch Stiftung zwei Jahre lang unterstützt.

Wildbach im Westerzgebirge Quelle: Neulandgewinner Handbuch Robert Bosch Stiftung

Neulandgewinner Runde 4 Bildnachweis @Jörg Gläscher, Robert Bosch Stiftung

Das Projekt WIKUSAWA (Wildbacher Kunst- und Sagenwald) wurde als eines von zwanzig Projekten in das Programm "Neulandgewinner. Zukunft erfinden vor Ort" aufgenommen.
In den nächsten zwei Jahren unterstützt die Robert Bosch Stiftung die Neulandgewinner bei der Umsetzung ihrer Projektidee.  

"Seit dem Start des Programms haben sich fast 1.500 Initiativen für das Förderprogramm beworben, davon wurden rund 70 bisher als „Neulandgewinner" ausgezeichnet. Ihre Projekte wirken auf vielfältige Weise in das gesellschaftliche Umfeld hinein und sind Motor für weitere positive Entwicklungen in der Region. Die Neulandgewinner vernetzen sich mit Verantwortlichen aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Zivilgesellschaft – und schaffen so ein Klima der Veränderung."

Wer sich näher für das Programm der Robert Bosch Stiftung oder speziell für das Projekt WIKUSAWA interessiert, findet nähere Informationen im aktuellen Handbuch der Neulandgewinner oder auf der Website www.neulandgewinner.de.

Offizielle Pressemitteilung der Robert Bosch Stiftung

Bildern der Abschluss- und Auftaktveranstaltung am 22.01.2019 in Berlin:
www.dropbox.com/
Der Bildnachweis für die Bilder lautet:
@Jörg Gläscher, Robert Bosch Stiftung