Kleinprojekte aus dem Regionalbudget

Ein Querschnitt aus unseren 55 Kleinprojekten der Jahre 2019 und 2020 zur Information und Anregung.

Übersicht aller Kleinprojekte

Trockenes Holz für Backofen

Backhaus Bad Schlema e.V.

Der Verein "Backhaus Schlema e.V." errichtete von 2002 bis 2004 ein Backhaus, dessen Kernstück ein altdeutscher Lehmbackofen ist. Mehrmals im Jahr wird angeheizt, so daß sich Einwohner und Besucher am traditionellen Brotbacken erfreuen können. Um die Lagermöglichkeiten für Brennholz und Reißig zu verbessern, wird das Nebengelass erweitert und mit einer Überdachung versehen. Dank des Kleinprojektes kann jetzt besser eingeheizt werden.

Habits und Geleucht erneuert

Bergbrüderschaft Bad Schlema e.V.

Der Verein hat ca. 40 Mitglieder und repräsentiert insbesondere den Wismutbergbau rund um Bad Schlema. Zahlreiche Vereinsmitglieder waren Mitarbeiter der SDAG Wismut. Durch das Vereinsleben werden die gemeinsamen Erlebnisse wach gehalten und an jüngere Generationen übermittelt. Dazu tragen nunmehr auch neue Habits, Geleucht, Präsentationsmaterialien und Fahnenbänder für das 20-jährige Vereinsjubiläum bei.

Multimedia für Konzertsaal Untertage

Besucherbergwerk Zinnkammern Pöhla e.v.

Der Verein "Besucherbergwerk Zinnkammern Pöhla e.V." betreibt mit seinen 80 Mitgliedern das Besucherbergwerk Pöhla mit den größten Zinnkammern Europas. Ein unterirdischen „Konzertsaal" mit ausgezeichneter Akustik bilden den Rahmen für Konzerte, Theateraufführungen, Mettenschichten und Bergvespern mit Führungen. Für solche Veranstaltungen und für "spezielle" Führungen mit Kindern und Jugendlichen wurde qualitativ hochwertige Multimediatechnik angeschafft.

Präsentation der Historischen Skitruhe neu

Historische Skitruhe Schönheide e.V.

Die Historische Skitruhe Schönheide e.V. sammelt historische Skiausrüstungen und stellt diese in der umfassend sanierten Villa Oschatz in Schönheide aus. Samstags und sonntags sind die mehr als 500 Skier, Schneeschuhe und Ausrüstungen erfolgreicher Wintersportler zu besichtigen. Die Förderung über Kleinprojekten ermöglichte u.a. die Sanierung der historischen Vereinsfahne, den Eisatz von Multimediatechnik für Präsentationen und den Schutz der zahlreichen, oft einmaligen  Ausstellungsgegenstände.

Historie Poppenwald sichtbar machen

Heimatverein Wildbach e.V.

Der Heimatverein Wildbach engagiert sich vielseitig im Ort, z.B. beim jährlichen Dorffest, der Kirmes, beim Pyramidenanschieben und betreibt eine Heimatstube, in welcher auch historische Artefakte gezeigt werden. Mit Hilfe des Regionalbudgets konnte der Verein u.a. vier historische Karten des Poppenwaldes restaurieren lassen. Bei diesen Karten handelt es sich um handgezeichnete Originalexemplare aus den Jahren 1848 – 1875. Die Nachbildungen bereichern nunmehr die Wildbacher Heimatstube.

Frisches Innenleben in Naturherberge

Naturschutzbund Deutschland, Kreisverband Aue-Schwarzenberg e.V.

Der NABU-Kreisverband Aue-Schwarzenberg e.V. leistet mit seinen Veranstaltungen in der Naturherberge Affalter einen wichtigen Beitrag in den Bereichen Naturschutz und Umweltbildung im Westerzgebirge. Nach vielen Jahren der Nutzung bedurften das Mobiliar und die Beleuchtung im Ausstellungs- und Veranstaltungsraum der Naturherberge einer grundlegenden Erneuerung. Jetzt strahlt alles in neuem Glanz.

Tradition erleben im Herrenhof Erlahammer

Heimat- und Schulverein Erla-Crandorf e.V.

Der Verein erforscht Heimat- und Schulgeschichte,  kümmert sich um Denkmale und Rundwanderwege in Erla-Crandorf. Mit der Geschichte des Ortes ist das Leben von Manfrad Blechschmidt eng verbunden. Er war Schriftsteller und Heimatforscher, der Traditionen des Bergbaus sowie das  Alltagslebens der Menschen niederschrieb. Seine Arbeiten sowie ein Abriss seiner Lebensgeschichte wurden saniert und in einer Ausstellung im wunderbaren Herrenhof Erlahammer präsentiert. Besucher erhalten Einblicke in seine Werke und  in die Traditionen des Erzgebirges.

Anstiften zum stiften gehen

Kommunale Bürgerstiftung Stützengrün

Die Kommunale Bürgerstiftung Stützengrün ist jung, sie wurde im März 2020 gegründet und will gemeinnützige Projekte in der Gemeinde unterstützen. Nun gilt es zunächst, die Stiftung und den Inhalt ihrer Arbeit  einer breiten Öffentlichkeit zu vermitteln. Ideen für Projekte gibt es bereits viele. Mit Hilfe des Regionalbugets wurden zum Start Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit unterstützt (Informationsmaterial, Internetpräsens,  Plaketten und Urkunden für die Stifter uvm.).